KiGS-AG

 

  • ein Reißverschluss zwischen Erzieherinnen und Lehrer/innen

Im Jahr 2005 haben wir an unserer Schule die „Arbeitsgemeinschaft Kindergarten – Grundschule“ („KiGs-AG“) ins Leben gerufen. In regelmäßigen Abständen treffen sich je eine Vertreterin aller acht Kindergärten (einschließlich Schapdetten), die im Einzugsbereich unserer Schule liegen und die Lehrer der 1. und 4. Jahrgänge. Diese Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit den Bereichen, die für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Grundschule wichtig sind. Welche Bereiche/Themen das sind und welche Prioritäten sie einnehmen sollen, wurde während der ersten Sitzungen erarbeitet.

Brückenschlag vom Kindergarten zur Grundschule:

Zu den Kindergartenkindern, die im kommenden Schuljahr eingeschult werden, bauen wir noch während der Kindergartenzeit Kontakt auf, der in folgenden Schritten hergestellt wird:

  • Einladung zum Tag der offenen Tür im Frühherbst

  • Persönliches Gespräch mit dem Kind bei der Schulanmeldung Anfang November

  • Einschulungsparcours im Spätherbst/Winter

  • Hospitation durch die Kindergartenkinder in einem ersten Schuljahr nach den Osterferien

  • Einladung zu Schulfesten und Theateraufführungen

  • Kontaktbrief von der zukünftigen Klassenlehrerin an das zukünftige Schulkind während der Sommerferien

Bei all diesen Gelegenheiten lernt das zukünftige Schulkind nicht nur das Schulgebäude sondern auch einen Teil des Schullebens kennen und kommt dabei in Kontakt mit Lehrern, Lehrerinnen und Schüler/innen sowie Sekretärin und Hausmeister.