D A S   E N D E   D E R   G R U N D S C H U L Z E I T

 

Kontakt Grundschule - weiterführende Schulen

Seit dem Schuljahr 2003/2004 wurde der Kontakt zwischen allen Nottulner Grundschulen und den drei weiterführenden Schulen der Gemeinde intensiviert. In regelmäßigen Treffen von Vertretern aller Schulen werden insbesondere Absprachen und Terminierungen für gegenseitige Hospitationen getroffen.

So hospitieren z. B. Kolleginnen und Kollegen unserer Schule, die im jeweils vorausgehenden Schuljahr Klassenlehrer/in einer 4. Klasse waren, in den fünften Klassen von Hauptschule, Realschule und Gymnasium. Kolleginnen und Kollegen der weiterführenden Schulen, die perspektivisch im folgenden Schuljahr Klassenlehrer/in einer fünften Klasse werden, hospitieren in unseren 4. Klassen. Im Anschluss an die – in der Regel zwei – Hospitationsstunden erfolgt ein Gedanken- und Informationsaustausch zwischen den beteiligten Lehrkräften. Die bisherigen Treffen wurden von allen Seiten als sehr positiv bewertet, da es allen Lehrkräften wichtige Einblicke in die Arbeit der jeweils anderen Schulform ermöglicht. Neben dem besseren gegenseitigen Kennenlernen erhalten alle Lehrkräfte auch wichtige Erkenntnisse und Rückmeldungen für die eigene pädagogische Arbeit.

Verabschiedung der 4. Klassen

Schon seit Jahren ist es an unserer Schule üblich, dass sich die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen zwei Tage vor Schuljahresende von ihren jüngeren Mitschülerinnen und Mitschülern und allen Lehrerinnen und Lehrern verabschieden. Mit musikalischen Darbietungen, Sketchen, kleinen Theaterstückchen und akrobatischen Einlagen sorgen die Viertklässler im Forum des Gymnasiums – dann selbst für ein buntes Programm.

Die Viertklässler werden am vorletzten Schultag auch „offiziell“ von der Grundschule verabschiedet. Denn für die Schülerinnen und Schülern geht mit dem Abschied von der Grundschule ein ganz bedeutender Abschnitt ihrer Schulzeit zu Ende, wenn nicht sogar der bedeutendste überhaupt. Alles, was sie in den vier Jahren ihrer Grund-Schulzeit gelernt haben, ist Grund-Lage für alles weitere Lernen auf der weiterführenden Schule. Die Abschiedsfeier, zu der auch die Eltern und Großeltern der scheidenden Viertklässler eingeladen sind, beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst unter Mitwirkung des Posaunenchors der evangelischen Kirchengemeinde in der St. Martinus-Kirche. Anschließend begeben sich alle zum Forum des Gymnasiums. Hier werden die Schülerinnen und Schüler und die Erwachsenen von der Ensemble-Gruppe und dem Schul-Chor unserer Schule musikalisch begrüßt. Nach einer kurzen Ansprache des Schulleiters sorgen die Viertklässler, mit den gleichen Darbietungen wie am Tag zuvor, selbst für das weitere Programm, in das sich Schul-Chor und Ensemble-Gruppe passend einklinken.